DIE MUST HAVES DER BERLINER FASHION WEEK A/W19

By janpaaul - 12:00




[Werbung / unbezahlt] Hier stellen wir dir kurz und knapp unsere drei Highlights der diesjährigen A/W19 Fashion Week in Berlin vor. Es gab natürlich viel mehr zu sehen, aber wir wollen dir hier nur unsere absoluten Favoriten vorstellen.


Rebekka Ruétz: Die österreichische Designerin ist seit vielen Saisons eins unserer Highlights. Jedes Mal überrascht sie mit immer neuen Ideen und Inspirationen. Jedes Mal erfindet sie sich dabei fast neu. Für die Herbst/Winter Kollektion 2019 hat sie bei der Präsentation diesmal auch auf Teile ihrer jüngeren Kollektion YOU KNOW YOU WANT IT zurückgegriffen. Lettering ist ein unübersehbarer Bestandteil und der verwendete Material- und Mustermix ist typisch, aber eben wieder völlig neu. Erstmals haben wir in ihrer reinen Damenkollektion Teile entdeckt, die schon fast Unisex wirkten. Was sie für uns natürlich noch interessanter macht.



Fotocredit: Getty Images



IVANMAN: Bei diesem Berliner Label sind wir immer sehr gespannt auf die neuen Kollektionen. Fest in der Männermode verhaftet, entdecken wir aber bei jeder Präsentation seiner Kollektionen Anleihen aus der Damenmode und bei dieser speziellen Kollektion: Sportkleidung. Das Ganze verwebt er geschickt zu einer farbenfrohen, aber bodenständigen Kollektion, die ihre Raffinesse in den Details offenbart. Tailoring auf Spitzenniveau und ein Materialmix der erst Staunen macht und dann begeistert.


Fotocredit: Kowa Berlin



Richert Beil: Das war unsere erste Show dieses Labels. Und was war das für eine Show! Fing schon mit den "Goodies" für die Gäste der Front Row an. Die Goodie-Bag-Jäger mussten bei Richert Beils Show arg zurückstecken. Auf den Plätzen der ersten Reihe lagen nämlich keine Taschen, sondern nur Bananen. Richtig gelesen: Bananen - eine auf jedem Platz. Da staunten viele nicht schlecht. Wir haben uns schlapp gelacht. Dieses Goodie ist für uns das Beste der ganzen Fashion Week. Und das nicht nur, weil man bei den ganzen Terminen oft das Essen vernachlässigt. Die Kollektion überzeugte dann ebenfalls. Unisex-Mode, eher außergewöhnliche Models, die auf dem Laufsteg gegessen haben, gefallen sind und abwechselnd Kuscheltiere oder einen Palettenwagen präsentierten. Das war, abgesehen von der dezent anstrengenden Eletronikmusik, visuell mega ansprechend. Unsere Daumen sind dafür weit oben!

Mehr zum Thema Fashion Week? Klicke hier.



Fotocredit: Getty Images for MBFW

  • Share:

You Might Also Like

0 Comments