THE SENSUAL SEDUCTION OF THE TURKISH DAUGHTERS

By 00:53 , ,


ENGLISH INTRO

Following an old quote, the way to a man's heart goes through his stomach. We want to introduce a great restaurant out of the heart of Berlin here, where you can loose yourself in sinful feast. You will be seduced to spending a special time with great dishes and very good services. Not only a recommendation for couples and especially not only for special occasions like the valentine's day. Because good food is an all time go. 





GERMAN VERSION BELOW

What can you do, when you fancy good turkish cuisine but you don't know any good restaurant to go to? Open up your own one.

Sounding like a bold step to the most of us, this was the only logical step for Lale Yanik and Arzu Bulut. Following their intuition and believing in the thing itself, "Osmans Töchter" was the result of that. 



Placed in the picturesque Pappelallee in Berlin's Prenzlauer Berg, it rolls you into another world just by entering the restaurant. The bright and airy guestroom plays with oriental influences from the ceiling down to the ground, without appearing dark or heavy. Elaborately installed details create a warm and friendly atmmosphere, just perfect to relax and enjoy. Check out the wall hanging carpets, if you can find them at all.



Opening doors in june 2012, the two ladies consequently follow their concept to free the turkish cuisine in germany out of its conservation. "There was just no turksh restaurant around, we both liked to go to", says Yanik to that.

"Turkish cooking has evolved since the 1970's, as the german did too." Reading the menu will already make you recognise this. A lot of the dishes are inspired by old and known recipes and are prepared by a team of professional chefs and housewives. "It is is simply more special, when mummies cook", says Yanik.




The starters offer a variety of different possibilities to indulge your sense of taste. Try the filled vine leaves Zeytinyagli Sarma and also the warm octopus Athapot Tava. Make sure you don't miss the housemade flatbread ("our Fatma bakes this for us"). Additional to that you should try the Hummus and some of the other delicious pastes. Being completely new interpreted, the batter rolls Sigara Börek are served with new fillings like walnut and pumpkin or caramelized onions, instead of the all known sheep's cheese and spinach filling.



When it comes to the main dishes, the grilled gilthead Cupra is one of our recommendations. But also the little batter tower Pasa Böregi and the tender roasted veal Pastirma Süt Dana, which is layered with fine pastirma ham, are a real taste sensation. The tower scores with its very special optical appearance. Fine coordinated components give your tongue a wide range of aromes to discover. The gilthead Cupra is served with a super delicious sauce made of parsley, which we really loved. Not necessary to mention that the fish was grilled on point and with a crispy skin.      





Finally arriving at the desserts, we enjoyed a soft yoghurt mousse that comes topped with compote of sweet tomatoes. As drinks we recommend you the tasty housemade lemonades and the pomegranate ice tea. But also the self produced water, filled and vitalized on location, is absolutely worth a try. 



You can feel the attention to the details in the selection of foods and ingredients and also in the preparation. Classic dishes are skillfully transported into modern times. The oriental influences are unmistakable and the range of the menu leaves nothing to be desired. Of coure, every guest's wishes are mentioned too, by the competent team. "We both have the typical turkish hospitality in our blood", says Yanik. And you can feel that in every moment you spend there.

We think the two ladies are doing it just right. "Osmans Töchter" is like a shining pearl between so many other conformal restaurants. The fusion of their influences is perfect and not at least the familial ambience make a visit a true highlight. Get seduced into the sensuous world of the orient by Osmans daughters.





+ + + + + + G E R M A N  V E R S I O N + + + + + +


GERMAN INTRO
Da Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht, möchten wir Euch an dieser Stelle ein Lokal aus dem Herzen Berlins vorstellen, wo man sich ganz dem sündigen Schlemmen hingeben kann. Natürlich nicht nur für Pärchen einen Besuch wert. Und schon gar nicht nur zum Anlass des Valentinstags. Denn gutes Essen geht immer.


Was tun, wenn man gutes türkisches Essen mag, aber einfach kein Restaurant findet, dass einem gefällt? Man eröffnet einfach sein eigenes.

Was vielen als gewagter Schritt erscheint, das Dasein eines Gastronomen heutzutage ist ja schwer genug, war für Lale Yanik und Arzu Bulut die einzig logische Konsequenz. Ganz ihrer Intuition und dem Glauben an die Sache folgend, entstand daraus das Lokal "Osmans Töchter". 

In der malerischen Pappelallee in Berlins Prenzlauer Berg gelegen, entführt es seine Besucher schon beim Betreten in eine andere Welt. Der helle und luftige Gastraum spielt von der Decke bis zum Boden mit orientalischen Einflüssen, ohne schwer oder erdrückend zu wirken. Es sind liebevoll installierte Details, die eine warme und freundliche Atmosphäre zum Wohlfühlen und Genießen erzeugen. Achtet mal auf die Wandteppiche, wenn ihr sie überhaupt entdecken könnt.



Im Juni 2012 eröffnet, folgen die beiden Damen seitdem konsequent ihrer Idee, die türkische Küche in Deutschland aus ihrer Konservierung zu befreien. "Es gab einfach kein türkisches Restaurant, wo wir beide gern hingegangen wären", so Yanik.

"Die türkische Küche hat sich weiterentwickelt seit den Siebzigerjahren, genau wie die deutsche." Und genau das merkt man der Speisekarte schon beim Lesen an. Die Gerichte sind häufig von alten, bekannten Rezepten inspiriert und werden von einem Team bestehend aus Profi-Köchen und Hausfrauen zubereitet. "Wenn Mamis kochen, ist es einfach anders", sagt Yanik dazu.



Schon die Vorspeisen bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, seinen Gaumen mit unterschiedlichsten Leckereien zu verwöhnen. Probiert die gefüllten Weinblätter Zeytinyagli Sarma und vor allem den warmen Octopus Ahtapot Tava, und lasst Euch auch nicht das hausgemachte Fladenbrot ("das macht unsere Fatma") entgehen. Dazu gibt es neben Hummus und anderen köstlichen Pasten, auch Teigröllchen Sigara Börek, die aber gänzlich anders interpretiert werden. Anstelle der klassischen Schafskäse-Spinat Variante, bekommt man hier Walnüsse und Kürbis oder auch karamellisierte Zwiebeln als Füllung präsentiert. 




Bei den Hauptgerichten gehört auf jeden Fall die Dorade Cupra zu unseren Empfehlungen. Aber auch das Teigtürmchen Pasa Böregi und das zarte Kalbfleisch Pastirma Süt Dana, dass mit feinem Pastirma-Schinken belegt wird, sind ein echtes Geschmackserlebnis. Das Türmchen punktet dabei besonders mit seiner außergewöhnlichen Optik. Fein aufeinander abgestimmte Komponenten geben den Geschmackssinnen ein breites Spektrum an Aromen zu entdecken. Bei der Dorade Cupra war es vor allem eine Sauce aus Petersilie, die uns begeistert hat. Unnötig zu erwähnen, dass der Fisch auf den Punkt gegart und mit einer knusprig gegrillten Haut serviert wurde.





Bei den Desserts angekommen, haben wir vor allem an einer feinen Joghurtmousse Gefallen gefunden, die mit süßem Tomatenkompott getoppt wird. Als flüssige Begleiter empfehlen wir die hausgemachten Limonaden und den Granatapfel-Eistee. Aber auch selbst produziertes Wasser, dass vor Ort speziell gereinigt, vitalisiert und abgefüllt wird, ist im Angebot. 



Man spürt die Detailverliebtheit bei der Auswahl der Zutaten, Rezepte und auch der Zubereitung der Speisen. Klassische Gerichte werden hier gekonnt in moderne Zeiten transportiert. Die orientalischen Einflüsse sind unverkennbar und das Angebot der Speisekarte lässt wirklich keine Wünsche offen. Dabei gehen die Betreiberinnen und ihr kompetentes Team natürlich auch gerne auf ihre Gäste ein. "Wir haben beide die türkische Gastfreundschaft im Blut", sagt Yanik. Und das spürt man als Gast auch in jedem Moment. 

Wir finden, die zwei Damen haben alles richtig gemacht. "Osmans Töchter" ist eine Perle zwischen all den konformen türkischen Restaurants. Die Verschmelzung ihrer Einflüsse gelingt perfekt und nicht zuletzt die Speisen und das familiäre Ambiente, machen einen Besuch zum Highlight. Lasst euch von den Töchtern Osmans in die sinnliche Welt des Orients entführen.



You Might Also Like

0 Comments